Einweihungsveranstaltung für Endoskopie und Physiotherapie


Fachkrankenhaus Coswig

Am vergangenen Mittwoch wurden die neuen Abteilungen Endoskopie und Physiotherapie des Fachkrankenhauses Coswig feierlich eingeweiht. Persönlich geladen waren die Mitglieder der Klinikleitung sowie die Abteilungsleitungen und Oberärzte, die im großzügig geschnittenen Gymnastikraum der Physiotherapie ausreichend Platz fanden. Weiterhin verfolgten digital Uta Ernst (Geschäftsführende Direktorin und Verwaltungsratsvorsitzende Recura), Dr. Matthias-Hagen Lakotta (Co-Geschäftsführer des Fachkrankenhauses Coswig sowie Geschäftsführender Direktor Recura) und zahlreiche Vertreter anderer Kliniken, Kooperationspartner und Zuweiser die Einweihungsfeier.

Nach einer einstimmenden Diashow zur baulichen Geschichte begrüßte Viktor Helmers die Gäste und übergab das Wort an Uta Ernst. Diese würdigte in einem Grußwort die große Bedeutung des Bauprojektes für die weitere Ausprägung der Expertise in der Spezialisierung und für die Kooperation im Rahmen des Ostdeutschen Lungenzentrums mit dem Universitätsklinikum Dresden. Zudem rundeten unter anderem die Ansprache von Prof. Dr. med. Koschel (Chefarzt Innere Medizin / Pneumologie) den offiziellen Part der Einweihung ab. Natürlich erhielten die Online Teilnehmer ausführliche visuelle Einblicke durch Rundgänge in den Endoskopie- und Physiotherapie-Bereichen.

Diese offizielle Eröffnung fand aufgrund der Corona Pandemie als Hybridveranstaltung statt. Technische Unterstützung für den Online-Part kam dankenswerter Weise aus der hausinternen IT Abteilung sowie von den externen Partnern Lauterserv und dem TV-Sender K3 (Coswiger Infokanal). Letzterer hatte bereits im Vorfeld zur Veranstaltung einige Grußworte auf Video aufgezeichnet. 

Klinikleitung und Geschäftsführung zeigten sich im Nachgang an die Online-Veranstaltung sichtlich zufrieden: "Ich bin erfreut darüber, welches Potential auch digitale Lösungen zur Durchführung von Veranstaltungen - gerade jetzt zu Zeiten der Pandemie - ermöglichen. Wir haben uns bereits im Vorfeld viele Gedanken zur Feierlichkeit gemacht. Durch die gute Organisation und Unterstützung zahlreicher Kolleginnen und Kollegen hier im Fachkrankenhaus, aber auch durch externen Support, haben wir ein sehr gelungenes Veranstaltungs-Format auf die Beine gestellt.", legt Klinikgeschäftsführer Viktor Helmers lobend dar. 

Das während der Veranstaltung mitgeschnittene etwa 30-minütige Webinar wird in den kommenden Tagen auf der Klinikwebseite verfügbar sein.

Die Folgeveranstaltung wird nach heutigem Kenntnisstand in Präsenz im Oktober stattfinden.