Fachkrankenhaus Coswig erhält neuen Geschäftsführer


Viktor Helmers heißt das neue Gesicht in der Geschäftsführung des Coswiger Fachkrankenhauses. Er tritt in die Fußstapfen von Ursula Russow-Böhm, die ihre langjährige Klinikgeschäftsführertätigkeit beendet.

 

Coswig: Das Fachkrankenhaus Coswig wird nun operativ durch den neuen Geschäftsführer Viktor Helmers geführt. Schon seit dem 1. Oktober 2018 bekleidet der 34-Jährige diese verantwortungsvolle Position. Bis Ende 2018 steuerte ein dreiköpfiges Geschäftsführerteam die renommierte Klinik, zu dem auch Ursula Russow-Böhm und Dr. Matthias-Hagen Lakotta zählten. Zum Jahreswechsel verabschiedete sich die seit 2007 amtierende Geschäftsführerin, Ursula Russow-Böhm, in den Ruhestand.

Viktor Helmers war zuvor Geschäftsführer bei der Amper Medico GmbH an den Standorten Dachau und München. Zudem war er seit 2016 als Assistent der Klinikgeschäftsführung im kaufmännischen Bereich bei den Helios Amper Kliniken in Dachau und Markt Indersdorf tätig. Der in Frankfurt/Oder geborene Helmers absolvierte im Rahmen seiner akademischen Laufbahn zunächst das Studium der Wirtschafts- und Organisationswissenschaften (M.Sc.) an der Universität München und durchlief das MBA-Programm der ESB Reutlingen. Während seiner Bundeswehrlaufbahn erlangte er darüber hinaus langjährige Führungspraxis als Kompaniechef und Offizier bei den Gebirgsjägern.

„Ich freue mich sehr, in dieser hoch spezialisierten und in der Gesundheitslandschaft fest verankerten Klinik tätig zu sein. Es ist mir eine Ehre, das Haus für zukünftige Herausforderungen strategisch richtungsweisend weiterzuentwickeln und dabei regional sowie überregional unseren hohen Anspruch auf dem Spezialgebiet der Lungenerkrankungen auszubauen. Ich selbst möchte für und mit der Klinik alles dafür tun, dass unseren Patienten die beste Behandlung zukommt.“, erklärt Geschäftsführer Viktor Helmers.

 

Über das Fachkrankenhaus Coswig

Das Fachkrankenhaus Coswig ist medizinisch spezialisiert auf die Bereiche Pneumologie, Allergologie, Beatmungsmedizin und Thoraxchirurgie. Die Einrichtung verfügt neben dem von der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. empfohlenen und zertifizierten Lungenkrebszentrum über ein ebenso zertifiziertes Kompetenzzentrum für Thoraxchirurgie (Deutsche Gesellschaft für Thoraxchirurgie e.V.), ein international anerkanntes Laserzentrum sowie über ein Schlafmedizinisches Zentrum. Im Fachkrankenhaus Coswig, das über 171 Betten verfügt, werden jährlich rund 7.000 Patienten medizinisch behandelt. In Kooperation mit dem Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden betreibt das Fachkrankenhaus Coswig das Ostdeutsche Lungenzentrum (ODLZ) und schließt damit eine Lücke für eine spitzenmedizinische Behandlung von Lungenkrebspatienten in Sachsen und darüber hinaus. Zudem ist das Fachkrankenhaus Gründer und Initiator des Kompetenznetzwerks für Lungenerkrankungen e.V. (KoLE) und steht damit anderen Kliniken und niedergelassenen Ärzten unter anderem in beratender Funktion auf dem Gebiet der Lungenerkrankungen zur Seite.

 

Weitere Informationen: www.fachkrankenhaus-coswig.de

 

Kontakt

Presse

Fachkrankenhaus Coswig

Thomas Lehmann

Viktor Helmers

Tel.: +49 33204 2 - 2855

Tel.: +49 35203 65 - 650